Identity Workshop Day mit Quest Software

Entspricht meine IT-Benutzerverwaltung den Anforderungen für Datenschutz und Datensicherheit? Ist sie revisionssicher? Welche Lösungsansätze bietet der Quest One Identity Manager für mein Unternehmen?

Frankfurt, 23. August 2012 – Beim „Identity Workshop Day“ von ITConcepts und Quest Software bekamen die Teilnehmer Antworten auf genau diese Fragen. In seinem Vortrag „Datenschutz und IT“ erläuterte Dirk-Michael Mülot, freier Sachverständiger für Datenschutz, Datensicherheit und IT-Forensik, die rechtlichen Anforderungen an Unternehmen. „80% aller Beschwerden der Landesdatenschutzbeauftragten gehen auf das Identitätsmanagement zurück“, so Mülot. „Dies kann für Unternehmen sehr teuer werden. Aber auch die strafrechtlichen Konsequenzen und Imageschäden sind nicht zu unterschätzen.“ Wirksame IT-Lösungen sind daher ein Muss.

Jedes Unternehmen kann aber ganz spezielle Anforderungen an eine solche Lösung haben. Eine gute Bedarfsanalyse sollte deswegen der erste Schritt sein. ITConcepts präsentierte sein Phasenmodell, mit dem sie Unternehmen beim Entscheidungsprozess, der Konzeption und der Einführung der für sie passenden Lösung unterstützen. Danach stellte Quest  in einer Live Demo den Quest One Identity Manager vor. Teilnehmer erhielten einen guten Überblick über die Vorteile und Möglichkeiten dieser effizienten und sicheren Lösung. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen Erfahrungsbericht der DVB Bank, eine Diskussionsrunde und der Möglichkeit für individuelle Gespräche und einen Erfahrungsaustausch bei Kaffee und Kuchen. Die Teilnehmer zeigten sich beeindruckt von der Konzeption der Veranstaltung, da sie einen Rundumblick auf das Thema ermöglichte.

Go to top

STÖRUNG FESTNETZ in NL WOLFSBURG
bitte wählen sie die

01525-6355849 oder 0228-9087330